eiko_icon Wasserrohrbruch im Wohnhaus

Technische Hilfeleistung
Zugriffe 222
Einsatzort Details

In der Pietsch (Tötensen)
Datum 28.07.2019
Alarmierungszeit 15:48 Uhr
Einsatzbeginn: 15:55 Uhr
Einsatzende 17:54 Uhr
Einsatzdauer 2 Std. 6 Min.
Alarmierungsart Vollalarm
Einsatzleiter Sebastian Jacobsen
Mannschaftsstärke 1-8
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Tötensen
Fahrzeugaufgebot   Florian Harburg 12-45-81

Einsatzbericht

Um 15:48Uhr wurden wir zu einem Wasserrohrbruch im Wohnhaus "In der Pietsch" alarmiert. Mit 9 Kameraden rückten wir aus. Im betroffenen Wohnhaus fanden wir einen Wasserrohrbruch im Keller vor, der leider vor dem Hauptabsperrventil der Wohneinheit lag, so musste die Hauptwasserleitung abgeschiebert werden, um weiteres nachfließen zu verhindern. Parallel alarmierten wir den Wasserbeschaffungsverband. Die Bruchstelle wurde freigestemmt und das noch austretende Wasser konnte in die Duschwanne abgeführt werden. Mit dem Nasssauger wurde der Boden trockengelegt und ein Absperrhahn konnte gesetzt werden. Der sanitäre Notdienst übernahm die Baustelle zeitnah. Um 17:54Uhr konnten wir wieder in Feuerwehrhaus einrücken

 

Text: Sven Meyer